Das Schulfach Religion ist im Kanton St. Gallen obligatorisch und im Stundenplan der Schule eingebaut. In der Katechese versuchen wir, die Lebenswelt der jungen Menschen mit dem Glauben zu verknüpfen. In der Volksschule des Kantons St. Gallen wird konfessioneller oder interkonfessioneller Religionsunterricht erteilt. Die Religionslehrkräfte der einzelnen Klassen sind von der Kirchgemeinde angestellt. In der 1., 2., 4., 5. und 6. Klasse wird der Religionsunterricht interkonfessionell erteilt. In der 3. Klasse findet die Vorbereitung auf die Erstkommunion statt. Ab der 3. Klasse wird in den Schulen das Fach Ethik-Religion-Gemeinschaft (ERG) unterrichtet. Dies wird sowohl von schulischer Seite als ERG-Schule wie auch von kirchlicher Seite als ERG-Kirchen angeboten. Dieses Schulfach wird fortgeführt bis in die dritte Oberstufe. In der Regel ist es für Eltern gut möglich, bei einer Unterrichtsstunde mal vorbeizuschauen und so einen besseren Einblick in den Unterricht von ERG und Religion zu bekommen. Zögern Sie bitte nicht auf die verschiedenen ReligionslehrerInnen zuzugehen.