Jesus hat versprochen, bei seinen Jüngern zu bleiben und ihnen in seinem Geist nah zu bleiben. Das wird erfahrbar durch die Sakramente, sichtbare Zeichen, durch die wir Gottes Nähe in unserem Leben erkennen. Es sind heilsame Zeichen, mit denen Gott Menschen hilft auf ihrem Weg. An besonderen Lebensstationen wie Geburt oder Hochzeit, in besonderen Lebenssituationen wie Krankheit oder Schuld, will Gott uns durch diese Zeichen sagen, dass er da ist.

Er hat seine Jünger in seine Nachfolge berufen. Darum geben wir diese Zeichen weiter. Wie er einen Dienst an Menschen tut, so versuchen wir durch verschiedene Hilfen unseren Glauben zu leben, sei es im Religionsunterricht, für Armutsbetroffene, für Trauernde.